Mesner und Mesnerinnen

Die Mesnerinnen und Mesner in unserem Prodekanat haben sehr unterschiedliche Arbeitsverhältnisse. Manche gehören zum Kreis der Hauptamtlichen in der Gemeinde, andere arbeiten mit ein paar Wochenstunden nebenamtlich, wieder andere in einem Team von Ehrenamtlichen.

Neben dem Kirchenraum ist die Sakristei der Arbeitsplatz der Mesner und Mesnerinnen. Die Mesneraufgaben sind vielfältig und immer ein wenig anders im Zuschnitt. Ein paar seien genannt:

Sorge um den Blumenschmuck für den Altar,
Anbringen der Paramente für die verschiedenen Zeiten im Kirchenjahr,
Aufsperren und Zuschließen der Kirche,
Sorge um Licht und Kerzen,
Lieder anstecken, Liedblätter verteilen,
Klingelbeutel und Kollekte einsammeln,
Vorbereitung und Begleitung des Abendmahles,
Glockengeläut vor, während und nach dem Gottesdienst,
Lautsprecheranlage betätigen,
den Bestand an Abendmahlsbrot, Wein, Traubensaft, Wischtüchern und Altarkerzen kontrollieren,
Begleitung der Andachten und Gottesdienste, Taufen und Trauungen.

Zweimal im Jahr treffen sich die Mesnerinnen und Mesner mit der stellvertretenden Dekanin Christine Glaser zu kollegialem Austausch und kleinen Fortbildungseinheiten.